Kinesio®-Taping

Das Kinesio®-Taping wurde Anfang der 70er Jahre von dem japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt. Sein Ziel war es, körpereigene Heilungsprozesse durch ein spezielles Tape-Material und entsprechende Anlagetechniken zu unterstützen. Das Material ist den Eigenschaften der Haut ähnlich und zeigt schon wenige Minuten nach der Anlage eine positive Wirkung. Die Techniken sind den therapeutischen Maßnahmen nachempfunden, die Therapie wird  so nach der Behandlungszeit fortgeführt. Die Tapes können mehrere Tage getragen werden da sie hypoallergen und nebenwirkungsfrei sind. Grundlage der Therapie bildet die ganzheitliche Betrachtung des menschlichen Körpers mit seinen vielfältigen Vernetzungen über Strukturen wie z.B. Haut, Muskeln und Nerven. Ein eingehender Sicht- und Funktionsbefund mittels spezifischen Tests ist unentbehrlich, um die Problematik vollständig zu erfassen. Das Kinesio®-Taping kommt in nahezu allen Bereichen der Medizin zur Anwendung, bei Schmerzen, Athrosen, Sporttraumata, Migräne, Lymphödemen, Lähmungen, Menstruationsbeschwerden uvm. Unsere speziell hierfür ausgebildeten Therapeuten beraten Sie gerne. Nähere Informationen erhalten Sie im Therapeutischen Zentrum Wandsbek unter 6936006.

Bernadette Weigel
Leitende Physiotherapeutin


Inh. Gebhard Weigel | Friedrich-Ebert-Damm 160 A | 22047 Hamburg | Tel.: 0 40 / 693 60 06 | Fax: 0 40 / 693 60 30 | info@tz-wandsbek.de